Zum Inhalt springen

Training im Fitnessstudio – was muss ich beachten?

Richtig trainieren im Fitnessstudio — was sollte ich beim Training beachten?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass du dir vor deinem ersten Besuch im Fitnessstudio Gedanken über deine Ziele machst. Möchtest du abnehmen, Muskeln aufbauen oder deine Ausdauer verbessern?

Indem du dir im Vorfeld klarmachst, was du erreichen möchtest, kannst du gezielter trainieren und schneller Fortschritte erzielen. Es empfiehlt sich außerdem, sich von einem personalisierten Trainingsplan erstellen zu lassen, der auf deine individuellen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt ist.

Bevor du das Fitnessstudio betrittst und mit dem Training anfängst, solltest du auf jeden Fall ausreichend getrunken haben. Auch während des Trainings solltest du regelmäßig trinken, um deinen Flüssigkeitshaushalt auszugleichen.

Es ist auch wichtig, dass du dich aufwärmst, bevor du mit dem Training beginnst. Eine Aufwärmrunde auf dem Laufband oder ein paar Dehnübungen helfen dabei, deine Muskeln auf das Training vorzubereiten und Verletzungen zu vermeiden.

STRYVE-Bands-Trainig-Exersize-Fitnessband
Tipp: Man kann sich auch wunderbar mit einem Fitnessband aufwärmen. 
Dies sollte man vor allem dann tun, wenn man den Oberkörper trainiert.

Vergiss auch nicht, deine Körperhaltung während des Trainings zu überprüfen und auf eine aufrechte Haltung zu achten, um Verletzungen zu vermeiden und das Training effektiver zu gestalten.


Während des Trainings ist es wichtig, dass du auf deinen Körper hörst und auf deine Grenzen achtest. Überanstrenge dich nicht und höre auf, wenn du Schmerzen oder Unwohlsein verspürst. Wenn du unsicher bist, wie du eine bestimmte Übung ausführen sollst, zögere nicht, das Personal um Hilfe zu bitten. Es ist besser, eine Übung falsch auszuführen, als sich selbst zu verletzen.

Es ist auch wichtig, dass du dich nach dem Training ausreichend erholst und deine Muskeln genügend Zeit zum Regenerieren gibst. Nach dem Training solltest du deine Muskeln dehnen, um Verletzungen zu vermeiden und deine Beweglichkeit zu verbessern.

Hier sind ein paar weitere Tipps, die du beachten solltest, wenn du in ein Fitnessstudio gehst:

  • Achte darauf, dass du ausreichende Proteine zu dir nimmst, um deine Muskeln nach dem Training zu unterstützen. Eiweißshakes oder hochwertige Proteinquellen wie Fleisch, Fisch und Hülsenfrüchte können hilfreich sein.

  • Verwende das richtige Equipment und achte darauf, dass es in gutem Zustand ist. Benutze bspw. Schuhe mit gutem Halt, um Verletzungen zu vermeiden. Wenn du dich unsicher fühlst, wie du bestimmte Geräte nutzen sollst, frage das Personal um Hilfe.

  • Habe Geduld. Erfolge im Fitnessstudio brauchen Zeit und regelmäßiges Training. Wenn du dich diszipliniert an deinen Trainingsplan hältst und auf deine Ernährung achtest, wirst du bald Fortschritte sehen. Vergleiche dich nicht mit anderen und verliere nicht den Fokus auf deine eigenen Ziele.

  • Verwende die Duschen im Fitnessstudio, um dich nach dem Training zu reinigen. Auch wenn du vielleicht versucht bist, es schnell hinter dich zu bringen, ist es wichtig, dass du dich gründlich wäschst, um Gerüche und Bakterien zu beseitigen. Verwende auch immer frische Handtücher und benutze nicht das Handtuch eines anderen.

  • Sei respektvoll gegenüber anderen Mitgliedern des Fitnessstudios. Warte deine Reihe ab, bevor du Geräte benutzt und achte darauf, dass du das Equipment nach deinem Training wieder ordentlich hin stellst. Auch wenn es manchmal voll werden kann, versuche, dich nicht zu drängeln oder andere zu behindern.

  • Bleib motiviert! Eine vielversprechende Möglichkeit, deine Motivation aufrechtzuerhalten, ist es, sich kleine Ziele zu setzen und sich Belohnungen zu gönnen, wenn du sie erreichst. Du kannst auch einen Trainingspartner suchen oder dich von einem Personal Trainer beraten lassen, um deine Motivation zu steigern.

STRYVE-Social-Fitness-Sport
Beim Training im Fitnessstudio sollte eine Sache nie fehlen: Ein Sporthandtuch.


Als Anfänger im Fitnessstudio gibt es eine Vielzahl von Trainingsgeräten, die du nutzen kannst. Hier sind einige Beispiele:

  1. Laufband: Ein Laufband eignet sich gut für Cardio-Training und Aufwärmübungen.

  2. Fahrrad: Auch ein Fahrrad ist ein gutes Gerät für Cardio-Training und eignet sich besonders für Anfänger, da es eine niedrigere Belastung für Gelenke bietet als beispielsweise Jogging.

  3. Crosstrainer: Ein Crosstrainer bietet ein Ganz-Körper-Training und ist ebenfalls eine gute Wahl für Cardio-Training.

  4. Kraftgeräte: Es gibt viele verschiedene Kraftgeräte im Fitnessstudio, wie zum Beispiel Beinpresse, Schulterpresse oder Lat-Zug-Maschine. Du solltest dir zunächst einen personalisierten Trainingsplan erstellen lassen und dich von einem Trainer zeigen lassen, wie du die Geräte richtig nutzen kannst.

  5. Kettlebells oder Freihanteln: Freihanteln und Kettlebells eignen sich gut für den Anfang, da du die Gewichte individuell anpassen und entsprechend die Übungen leichter durchführen kannst.

  6. Gymnastikball: Ein Swiss Ball bzw. Gymnastikball eignet sich gut für Koordinationsübungen und Bauchmuskeltraining.


Swiss-Ball-Active-Gym-Fit-Man
Tipp: Ein Gymnastikball (oftmals als auch Sitzball genutzt)  ist einer der Vielfältigsten Trainingsgeräte. Egal, ob zu Hause oder im Fitnessstudio.

Es ist wichtig, dass du dich von einem Trainer zeigen lässt, wie du die Geräte richtig nutzen kannst, um Verletzungen zu vermeiden und das Training effektiv zu gestalten. Es empfiehlt sich außerdem, sich von einem personalisierten Trainingsplan erstellen zu lassen, der auf deine individuellen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt ist.


Zusammengefasst: Es ist wichtig, sich im Vorfeld über die Ziele im Fitnessstudio klar zu werden und sich einen personalisierten Trainingsplan erstellen zu lassen. Aufwärmen und ausreichende Hydration sind wichtig, um Verletzungen zu vermeiden. Während des Trainings sollte man auf seinen Körper hören und auf die richtige Haltung achten.

Nach dem Training sollte man sich ausreichend erholen und seine Muskeln dehnen. Auch das richtige Equipment und ausreichende Proteinzufuhr können dazu beitragen, das Training erfolgreich und sicher durchzuführen. Geduld und regelmäßiges Training sind wichtig, um Fortschritte zu erzielen. Sollten Unsicherheiten oder Schmerzen auftreten, sollte man das Personal um Hilfe bitten.

Wenn du noch mehr Interesse an Sport, Training und gesunder Ernährung hast, dann lese auch unsere anderen Blogartikel wie: 

Fitness: Zu Hause im Home-Gym oder im Fitnessstudio?

Fitnesstraining: Welches Sportzubehör brauche ich um zu starten? 
oder Fitness und Ernährung: Warum ein gesundes Leben wichtig ist.